Das Erstellen eindeutiger Nummern für jede Ihrer Rechnungen ist für die Organisation Ihres Zahlungssystems von entscheidender Bedeutung. Sie möchten nicht einfach Rechnungen versenden, ohne ihnen eine eindeutige Kennung zu geben. Um Ihnen bei Ihren Konten zu helfen, haben wir Ihnen kostenlose Rechnungsvorlagen im Excel-Format zur Verfügung gestellt – stellen Sie sicher, dass Sie die richtige auswählen, da sie unterschiedlich sind, je nachdem, ob Sie Mehrwertsteuer registriert sind oder nicht. Fünf, der Monat oder der Bereich der Monate, in denen der Dienst erbracht wurde – wie in, wann haben Sie die Arbeit getan. Sechs, eine aufgeschlüsselte Liste jeder Dienstleistung mit dem Stückpreis, der entweder durch unsere, Paket- oder Produkttyp, den Gesamtbetrag für jede Dienstleistung und die Gesamtsumme oder eine feste Gebühr ohne Mehrwertsteuer ist. Sieben, der Mehrwertsteuerbetrag und der angewandte Satz. Acht, die (große) Summe einschließlich Mehrwertsteuer. Acht, die Zahlungsberatung – wie in, wie sollte die Rechnung bezahlt werden. Neun, Zahlungsbedingungen nach Ihrem Ermessen (in der Regel 14 oder 30 Tage). Ihr Kunde möchte genau wissen, wohin sein Geld geht, und Ihre Rechnung sollte die kniffligen Details des Auftrags mitteilen. Seien Sie mit Ihren Einzelposten eher spezifisch als allgemein. Anstatt “Materialien” als einzelne Ausgabe aufzulisten, sollten Sie jedes materialisiert auf seiner eigenen Linie aufschlüsseln, z. B.: Farbe, Nägel, Sperrholz usw.

Es ist auch eine gute Idee, Quittungen anzuhängen, um Ihre Ansprüche zu unterstützen. Riskieren Sie nicht, dass sich Ihr Kunde fragt, ob Sie die Rechnung auffüllen. Eine selbstständige Rechnung listet Ihre Dienstleistungen, die Kosten, die Zahlungsdetails und vieles mehr auf. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie alle Informationen erhalten, die Sie benötigen, um verpasste Zahlungen und Kopfschmerzen zur Steuerzeit zu vermeiden. Das ist einen Seufzer der Erleichterung wert. Es ist auch eine Richtlinie auf der gov.uk Website, die besagt, “Sie müssen das Wort `Rechnung` deutlich auf dem Dokument anzeigen.” Erstens sind Sie gesetzlich verpflichtet, eine Rechnung für jede erbrachte Leistung auszustellen. Sie sind gesetzlich verpflichtet, Rechnungen für 10 Jahre zu archivieren. Ja, T.E.N – ich habe dir gesagt, dass es anders ist als zu Hause. Das Gesetz artikuliert auch, dass, wenn Sie eine Rechnung als elektronisches Dokument senden, müssen Sie dies schriftlich mit dem Kunden im Voraus vereinbaren und dass die Rechnung durch eine elektronische Signatur validiert oder innerhalb eines validierten privaten elektronischen Netzwerks gesendet werden muss.

Dies wird im Allgemeinen innerhalb der Bedingungen der Verhandlungen in Bezug auf E-Mail akzeptiert, und sollten Sie Rechnungen senden und Bestätigungen standardmäßig erhalten. Es sollte in Ihren Erfahrungen üblich sein, Bestätigungen der erhaltenen und bezahlten Rechnungen zu erhalten und das Kommunikationsvisum um zu senden. Am besten werden Ihre Rechnungen als PDF versendet – was die meisten Word-orientierten Softwares in den Optionen Speichern als oder Als herunterladen in ihren Menüs anbieten. Wenn Sie Rechnungen per Post versenden, stellen Sie sicher, dass Sie die Möglichkeit einer Tracking-Nummer und/oder Unterschrift auf dem Dokument nehmen – es kann sich als von unschätzbarem Wert erweisen, wenn zukünftige Probleme auftreten. Nun gibt es eine entscheidende Einschränkung. Das heißt, wenn Sie sich als Kleinunternehmer oder Kleinunternehmer für Steuerzwecke registriert haben. Achten Sie darauf, dass die einzige Möglichkeit, als Kleinunternehmer weiterzumachen, darin besteht, kontinuierlich weniger als 17.500 EUR pro Jahr zu verdienen, da Sie sich sonst registrieren und mit der Mehrwertsteuer auf Ihre Rechnungen beginnen müssen. Am wichtigsten ist, dass, wenn Sie als solche befreit und registriert sind, jede Rechnung, die Sie an einen Kunden oder Kunden senden, diesen Status vollständig angeben muss.